Zum Glück nur ein Alptraum: Datensicherung

Wie oft sichern die Autor*innen und Künstler*innen unter euch die Projekte, an denen sie gerade arbeiten?
Es passiert immer genau dann, wenn man es am Wenigsten gebrauchen kann. Das komplexe Bild mit 50 Ebenen allein für die diversen Haarsträhnen eines OC (Original Character/Own Character) ist fast fertig – und der PC stürzt mit Bluescreen ab.
Die Englischhausaufgabe ist soeben fertig geworden, den ganzen Tag wurde daran gearbeitet – und durch einen falschen Klick ist alles weg.
Man hat aus Blödheit den Thread im Forum gelöscht, in dem die Schreibarbeit eines ganzen Tages enthalten ist.
Oder eure Festplatte crasht und alles ist weg.
Noch vor dem BuCon hatte ich diese nagenden Gedanken „Jetzt sichere doch endlich wenigstens mal Band 2, das Buch ist ja schon seit Tagen fertig!“
Der Gedanke nagte so lange, dass ich heute sogar davon träumte, dass ich meinen PC durch einen Kurzschluss lahmlegte und die Arbeit an Teilen von Band 2 und den ersten 27 Seiten von Band 3 verloren wäre.
Da Angriff die beste Verteidigung ist, ist inzwischen alles brav doppelt und dreifach gesichert. Aber ich weiß jetzt schon, dass ich das spätestens im NaNo wieder nachlässig werde … und dann nur hoffen kann, dass Murphy mich nicht erwischt.

Wie ist das bei euch so mit dem Abspeichern?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s