#WirLesenFrauen – Neujahrskalender: Ein kleines Interview mit den Charakteren aus „Stahllilie und der mechanische Löwe“

Genauer gesagt: Ich habe den Charakteren eure Fragen gestellt. Die Charaktere haben geantwortet. Dieser Blogpost ist Teil der großartigen Aktion von Eva-Maria Obermann, dem #WirLesenFrauen-Neujahrskalender, in dessen Rahmen 63 Autorinnen und ihre Bücher vorgestellt werden.

Mein Interview findet ihr hier.


Q: Wie fühlt es sich an der Protagonist einer Light novel Reihe zu sein?

Stahllilie: Moment, ich musste all diese Dinge tun, weil ich in einem Buch bin? Und mir sind darum auch all die schrecklichen Dinge passiert? *holt mit dem Hammer aus*

Elon: Ah, dass ich nicht der Protagonist bin, erklärt einiges. Ich hätte es wissen müssen.

Sera: Wenn sie die Protagonistin ist und Elon der Sidekick, was bin dann ich?

Nikosch: Entbehrlich, aber wenn man sonst niemanden kriegt …

Sera: …

Q: Nikosch, du wirkst recht … *hust* böse. Bist du wirklich so und warum?

Nikosch: Was heißt hier, böse? Ich wollte nur, dass jemand bestimmtes auf mich aufmerksam wird. Das andere … nun, ich bin zwar genial, aber kein Hellseher.

Q: Sera und Dana hättet ihr gerne mehr Kontakt zu einander?

Sera: Ich war immer stolz auf die Turnierergebnisse meiner Schwester. Ja, hätte ich. Aber es war durch die Umstände nicht möglich.

Dana: Es gab eine Zeit, da wollte ich nichts mit Sera zu tun haben. Aus vielen Gründen. Weil sie immer das Vorzeigekind war. Als ich anfing, meine Meinung zu ändern, war es zu spät.

Q: Elon, fühlst du dich von Sera geliebt und verstanden und unterstützt?

Elon: Ja. Sie ist wundervoll. Nur oft zu ehrgeizig und ambitioniert. Mir ist immer bewusst, dass ihre Bestrebungen auch mir helfen würden und sie nicht selbstsüchtig ist in ihren Karrierewünschen. Aber dann hat sie mich überrascht.

Sera: Das Problem an Elon ist, dass er ohne mich sogar seinen Kopf verlieren würde, wenn er nicht angewachsen wäre. Ich liebe ihn trotzdem!

Q: Löwe, tötest du aus Spaß oder aus Rache?

Löwe: Weder noch. Stell dir vor, du bist ein Code. Du wohnst in einem wunderbar mechanischen Körper. Alles ist gut. Und dann passieren Dinge und auf einmal ist nicht mehr alles gut. Wie würdest du reagieren?

Q: Dana, fühlst du dich einsam?

Dana: Nein, eigentlich nicht. Ich habe es gern ruhig und genieße meine Freiräume.

Q: An alle Menschen, vermisst ihr das Essen von der Erde?

Dana: Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen. Ich kenne nur das Essen auf Motis und als Sportlerin wurde ich recht bald auf eine synthetische Diät gesetzt, bei der die Nährstoffe sorgfältig berechnet waren.

Sera: Mir geht es wie Dana – ich kenne es nicht. Allerdings hätte ich zu gerne wenigstens einmal frisches Obst probiert, das unter der Sonne reifen durfte.

Elon: Ich habe mal ein Bröckchen Schokolade gegessen. Das war etwas Besonderes. Aber ich weiß nicht, ob ich es noch so wertschätzen könnte, wenn ich das öfter bekäme.

Q: Dana, Sera, habt ihr noch Kontakt zu euren Eltern? Schreibt ihr einander? Vermisst ihr eure Eltern?

Sera: Es ist alles recht abstrakt, seit sie so weit fort leben. Ich schreibe ihnen, aber es dauert immer Jahre, bis eine Antwort kommt. Also ja, ich vermisse sie, aber der Kontakt ist schwer.

Dana: Ich habe ihnen seit ihrer Abreise nur einmal geschrieben.

Q: Nikosch, hasst du die Leute aus deinem Vulkanschacht?
Verspotten sie dich wegen dem Löwen oder doch wegen deiner Neigung?

Nikosch: Warum sollten sie mich wegen meiner Neigung verspotten? Ist doch etwas Normales und Natürliches. Nein, ich glaube, sie haben den Löwen einfach nicht verstanden. Und hassen ist ein zu starkes Wort. Aber ich habe für die meisten von ihnen eine gute Portion Verachtung übrig.

Q: Weshalb wolltest du unbedingt Gladiatorin werden?
Und wie sollte die Welt aussehen, in der du vielleicht lieber leben würdest?

Dana: Egal wie viele Interessen man hat, man kann immer nur einen Beruf ergreifen und ich wollte etwas radikal anderes machen als meine Familie, also bin ich in die Unterhaltung gegangen. Und dort dann in den Sport. Was die Welt angeht … ich kenne nur Motis. Alles andere nur aus dem Fernsehen. Aber ich würde gerne irgendwo leben, wo ich etwas im Freien unternehmen kann. Das geht hier nicht.

Ich danke den Leser*innen für die Fragen und meinen geduldigen Figuren fürs Antworten!

Gibt es noch etwas, das ihr gerne von den Figuren erfahren würdet? Schreibt es in die Kommentare!

Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du ein, dass der angegebene Name, die E-Mail-Adresse (sofern angegeben) und die IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von Wordpress im Zusammenhang mit deinem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.