Wochenrückblick Nummer 7 – 19.02.2022

Tja. Es ist mal wieder Samstag.

Diese Woche war unproduktiv – während ich gleichzeitig wirklich froh bin, dass das mein größtes Problem ist. Das einzige, was mir die Sturmtiefs bescheren, ist eine weggewehte Zeitung und ziemliche Kopfschmerzen, die allerdings nicht so stark waren, dass ich vom PC weg musste.

Ich habe einfach nicht sonderlich viel geschafft.

Und ich hoffe, dass ihr alle möglichst safe und wohlauf seid, wo auch immer in der Welt ihr euch gerade aufhaltet. So ein Wind macht ja nicht an Landesgrenzen halt.

Was habe ich also gemacht?


Geschrieben …

… habe ich hauptsächlich an „Stahllilie 3“, aber wie das bei mir so üblich ist: Gegen Ende werde ich langsamer und fange an, Sachen zwischenzuschieben, um noch nicht Abschied nehmen zu müssen.

So habe ich eine Flash Fiction in Du-Form für eine Zeitschriftenausschreibung verfasst und diese recht zeitnah auch eingesendet.

An „Stahllilie“ schrieb ich nur ca. 1000 Wörter. Das Buch ist inzwischen bei siebzehn in Rohfassung fertigen Kapiteln und einem achtzehnten, bei dem ich noch überlegen muss, ob ich das noch ausbaue oder fürs Erste so lasse.

Langsam sollte ich mir überlegen, was ich als nächstes angehe.


Veröffentlicht / eingereicht …

… habe ich meinen Beitrag für den BoD-Bookdate-Contest auf Instagram. Bisher habe ich mir so gut wie jedes Jahr vorgenommen, mitzumachen, aber scheiterte daran, dass ich es einfach nicht rechtzeitig geschafft habe. Vor allem das Foto war ein Problem.

Aber dieses Jahr habe ich es geschafft. Es gibt einen Textschnipsel UND ein Foto. Ein von mir geknipster Kater cosplayed hier als Tessa aus meinem Romanausschnitt:

Gefällt euch der Schnipsel?

Abgesehen davon habe ich aber auch noch weitere Texte bei verschiedenen Wettbewerben eingereicht und harre nun der Auswertung. Wenn ich schon aufgrund von „ich will aber nicht, dass es zu Ende ist“-Gefühlen und Sturmwetter nur wenig schreiben kann, will ich auf anderen Wegen trotzdem vorankommen.


Und sonst so …

… gibt es nicht allzu viel zu erzählen. Für Hobbys sind im Moment nur eingeschränkt Ressourcen da und wenn ich mit dem Schreiben halbwegs durch bin für den Tag, lege ich mich faul vor den Fernseher. Muss auch mal sein.

Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du ein, dass der angegebene Name, die E-Mail-Adresse (sofern angegeben) und die IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von Wordpress im Zusammenhang mit deinem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..