Die Rohfassung von „R0mEO und Julz“ ist fertig – ein kleiner Rückblick

2019 war für mich ein Jahr, in dem ich viel veröffentlicht - aber gefühlt viel zu wenig geschrieben habe. Teilweise lag das tatsächlich an den Veröffentlichungen. Aus persönlichen Gründen wollte ich "2145 - die Verfolgten" zumindest als eBook noch im Januar 2019 veröffentlichen - und hatte dadurch einen wahnsinnig straffen Zeitplan. Noch während der Veröffentlichung … Die Rohfassung von „R0mEO und Julz“ ist fertig – ein kleiner Rückblick weiterlesen

Arbeitsschritte im Selfpublishing – so entsteht ein Buch

Lange lebte und schrieb ich ein wenig in einer Blase. Nämlich überwiegend in einer mit anderen Autor*innen. Da sind viele Begriffe klar und auch viele Abläufe. Die meisten, mit denen ich mich länger unterhalte, haben auch das eine oder andere Buch (oder alle Bücher) in Eigenregie veröffentlicht. Nun habe ich mehr und mehr mit reinen … Arbeitsschritte im Selfpublishing – so entsteht ein Buch weiterlesen

Ich bin jetzt auf Patreon – oder „Was für’n Ding?“

Wo fange ich am besten an, zu erzählen? Zunächst vermutlich damit, wo ihr es findet: https://www.patreon.com/katherina_ushachov Damit niemand behaupten kann, es einfach nur übersehen zu haben ;-). Vereinfacht gesagt, könnt ihr mir dort Geld zahlen, um mich bei meiner Tätigkeit zu unterstützen und mir das Autor*innenleben etwas zu erleichtern. Was ist Patreon überhaupt? Es ist … Ich bin jetzt auf Patreon – oder „Was für’n Ding?“ weiterlesen

Einen guten Titel für den eigenen Roman finden (remastered)

Dieser Blogpost erschien ursprünglich am 7. Februar 2018 im "Schreibmeer"-Blog. Da dieser nicht mehr fortgeführt wird und ich festgestellt habe, dass ich einiges an diesem Artikel aktualisieren kann und will, habe ich ihn heute noch mal für euch aufbereitet. Selfpublishing gibt den Autor*innen viele Freiheiten - Entscheidungen, die normalerweise vom Verlag getroffen werden und auf … Einen guten Titel für den eigenen Roman finden (remastered) weiterlesen