NaNo-Fragen – eine Aktion von Tinka Beere – #2

Die wunderbare Tinka Beere hat in ihrer NaNoWriMo-Veranstaltung auf Facebook etwas ins Leben gerufen, das ich nur begrüßen kann. Insbesondere, weil ich einfach nicht in der Lage bin, ein ganz konventionelles NaNo-Tagebuch zu verbloggen, ihr aber dennoch ein Recht auf meine Updates habt. Sie stellt uns regelmäßig Fragen, die wir direkt in der Veranstaltung beantworten … NaNo-Fragen – eine Aktion von Tinka Beere – #2 weiterlesen

NaNo-Fragen – eine Aktion von Tinka Beere – #1

Die wunderbare Tinka Beere hat in ihrer NaNoWriMo-Veranstaltung auf Facebook etwas ins Leben gerufen, das ich nur begrüßen kann. Insbesondere, weil ich einfach nicht in der Lage bin, ein ganz konventionelles NaNo-Tagebuch zu verbloggen, ihr aber dennoch ein Recht auf meine Updates habt. Sie stellt uns regelmäßig Fragen, die wir direkt in der Veranstaltung beantworten … NaNo-Fragen – eine Aktion von Tinka Beere – #1 weiterlesen

Mentale To-Do-Liste für Autor*innen

Seit ich aus dem Urlaub zurück bin, arbeite ich jeden Tag an einer mentalen "Autor*innen-ToDo". Mal ist sie sehr voll, mal beinhaltet sie nur mehrere Punkte. Die heutige ToDo-Liste lautet: Verlagsvertrag für die Anthologie "Untot" zur Post bringen (erledigt) Geheimprojekt noch mal nachkontrollieren (erledigt) mindestens 300 Wörter für die Trilogie schreiben (das mache ich gerade) An anderen Tagen … Mentale To-Do-Liste für Autor*innen weiterlesen

Anne Rice über „Schreib, was du kennst!“

Anne Rice und ihre Bücher haben mir den Startschuss für meine eigenen Vampirromane gegeben und ich folge ihrer Seite schon lange. Oft schreibt sie sehr weise Dinge und das ist eins davon, das ich gerne teile. https://www.facebook.com/annericefanpage/posts/10153597118000452 Bestimmt kennt ihr alle die Diskussionen zum Thema "Aber man darf doch nicht über X schreiben" oder "Man … Anne Rice über „Schreib, was du kennst!“ weiterlesen

Die 5 blödesten Sprüche, die ich mir als Autorin anhören darf

Um ehrlich zu sein will ich diesen Blogpost seit der Geburtstagsfeier meines Vaters im April schreiben, habe es dann aber immer wieder vergessen, vor mich hergeschoben oder aus diversesten Gründen schlicht keine Zeit gehabt, da ich weiß, dass ich bei "das ärgert mich"-Blogposts leider dazu neige, ins Schwafeln zu kommen. Nachdem nun aber Marcus Johanus … Die 5 blödesten Sprüche, die ich mir als Autorin anhören darf weiterlesen

Feedback – keine Macht dem Konkurrenzneid

Manchmal bekomme ich die Frage gestellt, wieso ich eigentlich "meine Zeit verschwende", um meinen Mitmenschen zu erklären, was an ihren Texten (noch) nicht stimmt und was sie besser machen können. Schließlich seien das doch meine "Konkurrent*innen" und indem ich ihre Texte besser mache, bleiben weniger Käufer*innen für meine eigenen übrig. Es stellt sich also für … Feedback – keine Macht dem Konkurrenzneid weiterlesen

Die Bedeutung von Literaturkritiker*innen und Buchblogger*innen

Gestern habe ich im Rahmen eines Unikurses an einer sehr inspirierenden und erhellenden Diskussion teilgenommen, die mich auch heute nicht loslässt. Kernthema war die Frage nach der Interpretation im Rahmen der Literaturkritik. Besonders eine Kernaussage muss hervorgehoben werden: "Moderne Autoren schreiben im Bewusstsein, dass sie kritisiert werden. Sie richten ihre Schreibweise danach aus, welche Kritik … Die Bedeutung von Literaturkritiker*innen und Buchblogger*innen weiterlesen