Gewalt und Tod – und warum sie in meinen Büchern so präsent sind

Gestern stolperte ich zufällig über den Tweet einer Autorenkollegin, Magret Kindermann. Sie fragt in ihrer Timeline. https://twitter.com/magretkind/status/922524587098890240 Natürlich fühle ich mich sofort angesprochen, denn in meinen Geschichten passieren schlimme Dinge. Oder sind schlimme Dinge gerade passiert und nun sind alle traumatisiert. Oder sie sind kurz davor, zu passieren. Wenn ich ehrlich bin, fällt mir außer … Gewalt und Tod – und warum sie in meinen Büchern so präsent sind weiterlesen

Advertisements

#LOVEWRITINGCHALLENGE – Tag 28 – Meine Geschichte in fünf Worten

Ich gebe zu, spontan konnte ich mit der heutigen - und abschließenden - Aufgabe nicht viel anfangen. Fünf Wörter, die einen Satz ergeben? Oder wie, oder was? Also habe ich gestöbert. Ah, fünf Wörter, die den Roman irgendwie beschreiben sollen. Fünf Stichwörter. Okay, damit kann ich arbeiten. MV: Dystopie, Allegorie, Mutation, USA, Familie. #Unparallel 8:*Intrigen, … #LOVEWRITINGCHALLENGE – Tag 28 – Meine Geschichte in fünf Worten weiterlesen

#LOVEWRITINGCHALLENGE – Tag 7 – Lieblingscharakter

Und schon sind wir am Ende der ersten Woche der #Lovewritingchallenge angekommen. Ein schöner Grund, tatsächlich mal eine Weile wieder regelmäßig zu bloggen und euch Dinge zu erzählen, die ich euch schon immer erzählen wollte, aber irgendwie nie eine Gelegenheit fand, es auch zu tun. Die Qual der Wahl Mich nach dem Lieblingscharakter zu fragen, … #LOVEWRITINGCHALLENGE – Tag 7 – Lieblingscharakter weiterlesen

#LOVEWRITINGCHALLENGE – Tag 5 – POVs

Schon Tag fünf der großartigen Challenge und ich bin wirklich täglich gespannter darauf, was Woche zwei bereithalten wird. Nach "Namensfindung" ist "Wie machst du das mit den Perspektivträgern" mein zweitliebstes Thema und ich bin ehrlich verwundert, dass ich es noch nicht auf diesem Blog thematisiert habe. Dafür aber mal indirekt in Form einer Übersicht auf … #LOVEWRITINGCHALLENGE – Tag 5 – POVs weiterlesen

Ist das noch eine Dystopie? Wenn die Wirklichkeit die Fiktion einzuholen droht

Als ich von den Nachrichten geweckt wurde, dass Trump Präsident der Vereinigten Staaten geworden ist, war mein erster Gedanke ganz nüchtern "Aha. Die Welt geht also unter." Ich weiß, das ist überdramatisiert, aber das ging mir damals wirklich durch den Kopf. Und ein paar Stunden später dachte ich, so schlimm kann es ja wohl nicht … Ist das noch eine Dystopie? Wenn die Wirklichkeit die Fiktion einzuholen droht weiterlesen