#WirlesenFrauen – Lesechallenge

Zwölf Aufgabe, zwölf Monate Zeit. Denn #WirlesenFrauen soll keine schnelle Sache sein, die nach einem Monat wieder in der Versenkung verschwindet. Zwölf Monate, das ist ein Jahr, in dem wir unser Bewusstsein und das unseres Umfelds für Gleichberechtigung und schreibende Frauen schärfen können. Lasst und einen langfristigen Sprung tun und keinen kleinen Schritt.

Das schreibt Eva-Maria Obermann auf ihrem Blog. Da ich meinen Buchblog aufgegeben habe und aufgrund meiner Tätigkeit als Lektorin eigentlich kaum dazu komme, zu lesen, habe ich mit mir gehadert, ob ich da überhaupt mitmachen kann und will. Ich poste eigentlich nur Kurzrezensionen auf Portalen wie Goodreads, Mojoreads und in meinem eigenen kleinen Schreibforum.

Aber wenigstens ein Buch pro Monat ist doch hoffentlich auch bei mir drin. Wenigstens ein bisschen was. Ein kleiner Beitrag ist besser als keiner. Darum hier diese Übersichtsseite, die ich hoffentlich regelmäßig ergänzen werde.

Hier die Aufgaben (gekürzt von Eva-Marias Seite übernommen):

  1. Lest ein Sachbuch zum Thema Feminismus. Dafür gibt es drei Punkte.
  2. Lest ein Buch aus einer Autorinnenvereinigung wie dem Nornennetz oder den mörderischen Schwestern.  Dafür gibt es einen Punkt.
  3. Lest ein Buch einer WoC (Woman of Color). Sie können euch großartige Einblicke liefern. Dafür gibt es zwei Punkte.
  4. Lest den Essayband einer Autorin. Einen Punkt bekommt ihr je Band.
  5. Lest das Buch einer deutschsprachigen Autorin. Darum gibt es dafür einen Punkt.
  6. Lest das Buch einer nicht-europäischen und nicht-amerikanischen Autorin.  Zwei Punkte dafür.
  7. Lest ein Sachbuch einer Autorin. Greift zu und ergattert euch einen Punkt.
  8. Lest ein preisgekröntes Buch einer Autorin. Zwei Punkte dafür.
  9. Lest das Buch einer SP-Autorin. Einen Punkt je Buch.
  10. Lest einen Literaturklassiker einer Autorin. Ein bisschen müsst ihr suchen, darum gibt es zwei Punkte für diese Aufgabe.
  11. Lest einen Gegenwartsroman einer Autorin. Einen Punkt dafür.
  12. Lest ein Buch über eine trans Frau, geschrieben von einer (trans) Frau. Zwei Punkte gibt es dafür.

Anders als viele, die teilnehmen, habe ich keine vorgefertigte Liste, was ich alles lesen will. Im ersten Jahr geht es mir überwiegend darum, meinen Blick zu schärfen und Bücher aus dem Regal zu holen, die ich sonst vielleicht noch länger dort gelassen hätte.

Ein Buch kann nur für eine Aufgabe gezählt werden, aber jede Aufgabe kann mehrmals gemacht werden. Ich werde die Bücher unter den Aufgaben verlinken und meine Punktzahl festhalten.

Macht jemand von euch mit? Was haltet ihr davon?

2 Gedanken zu “#WirlesenFrauen – Lesechallenge

Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du ein, dass der angegebene Name, die E-Mail-Adresse (sofern angegeben) und die IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von Wordpress im Zusammenhang mit deinem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.